A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X/Y | Z

Brauchtum - Brautpaar aus Stroh

Überwiegend in ländlichen Gegenden gibt es den Hochzeitsbrauch, aus großen Strohballen ein Brautpaar zu gestalten.


Benötigt werden hierfür 6 große Strohballen, viel weiße und schwarze Pappe, sowie viel und großes weißes und schwarzes Papier, dicke Stifte, weißer Tüllstoff, Blumen, etc.


Drei Strohballen stellen die Braut dar, die anderen drei den Bräutigam. Dann werden mit Zubehör und Accessoires Gesichter und Kleidung gestaltet. Ein Brautstrauß darf natürlich auch nicht fehlen.


Große liebevolle Augen, Nase und Mund lassen sich leicht auf Pappe aufmalen und ausschneiden. Die Braut bekommt ein Brautkleid aus weißem Papier und einen Schleier aus günstigem Tüll, den es im Handel gibt.

Der Bräutigam bekommt einen schwarzen Anzug aus Papier, evtl. aus weißem Papier ein Hemd und vielleicht eine Fliege oder Krawatte. Als Highlight kann ein Zylinder seinen Kopf zieren.


Traditionell wird das Strohballen-Brautpaar vor der Haustür des frisch vermählten Brautpaares aufgestellt. Das wird dann nach der Hochzeit bzw. Trauung freundlich von dem Hochzeitspaar aus Stroh mit verliebten Blicken empfangen.


Außerdem wissen so alle Anwohner der Gegend und des Dorfes über die Vermählung Bescheid und können ggf. Glückwünsche überbringen.

MR-Hochzeitsfotografen  -  info@mr-hochzeitsfotografen.de

 ® Alle Rechte vorbehalten